Island ist bekannt für seine kurzen Sommer und eisigen Winter. Seit vielen Jahren ist das Land jedoch sehr erfolgreich in der Produktion von Obst und Gemüse. Dies ist aufgrund der vielen geothermischen Quellen möglich, aus denen die Energie des Landes gewonnen wird. Sie wird genutzt, um Wärme für ausgedehnte Gewächshausanlagen und Strom für die künstliche Beleuchtung zu erzeugen, die den Mangel an Sonnenlicht für die Pflanzen während langer Jahreszeiten ausgleichen soll. Island ist bestrebt, den Anteil von Obst und Gemüse, der für den Eigenverbrauch angebaut wird, weiter zu erhöhen und tut dies mit Erfolg. Gewächshäuser modernisieren kontinuierlich ihre Gartenbausysteme, einschließlich der Beleuchtungslösungen.

„Zusammen mit unserem lokalen Partner NPK ist es uns gelungen, in nur drei Jahren die Nummer eins für Pflanzenwachstumsbeleuchtung in Island zu werden“, so Dragan Šimšić, Verkaufsdirektor BLV HORTURION®. „Die Qualität unserer HORTURION® HPS-Lampenserie hat sich durchgesetzt, und insbesondere unser zuverlässiges und äußerst effizientes HPS 1000 W System erfreut sich zunehmender Beliebtheit.“

„Die Marke BLV hat die Fähigkeit unter Beweis gestellt, konstant hohe Qualität zu liefern, großartige Beratung zu leisten und ist ein sehr zuverlässiger Partner, den man für eine lange und stabile Partnerschaft braucht“, fügt Gunnar Gunnarson von NPK hinzu.

Die jüngste Zusammenarbeit mit NPK ist ein Gurkengewächshaus, das im September, kurz vor Beginn der dunklen und frostigen Jahreszeit, mit einem brandneuen System ausgestattet wird.